SSVg Velbert – Westfalia Herne 1:2

Gegen Westfalia Herne musste die erste Mannschaft der SSVg am heutigen Nachmittag eine 1:2 (1:0)-Niederlage hinnehmen. Neben den Dauerverletzten Kratofiel, Adomat, Dittrich, Bach und Maschotta musste Trainer Markus Feldhoff auch auf die erkrankten Bestler und Winterpacht verzichten.

 

Die SSVg begann druckvoll und konnte nach der ersten Ecke der Partie in der 7. Minute in Führung gehen. Daniel Nigbur konnte den Ball unter tatkräftiger Unterstützung des Herners Zouhair Allali, dem der Treffer als Eigentor „gutgeschrieben“ wurde, im gegnerischen Tor unterbringen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit entwickelte sich ein gutes Fußballspiel bei dem beide Seiten zu guten Chancen kamen. Aber keine der beiden Mannschaften konnte die Chancen nutzen und ein Tor erzielen.

 

In der zweiten Halbzeit machten dann der SC Westfalia Herne weiter Druck und konnte in der 52. Minute durch Andre Badur, der vielen Zuschauern noch aus seiner Velberter Zeit bekannt sein dürfte, den Ausgleich erzielen. Im weiteren Verlauf des Spiels versuchte die Mannschaft der SSVg gegen die spielstarken Herner anzukämpfen, letztendlich konnten sie aber, auch aufgrund der zahlreichen angeschlagenen Spielern, denen langsam aber sicher die Kraft ausging, nichts ausrichten. In der 82. Minute traf dann Martin Setzke zum entscheidenden 1:2 für den SC Westfalia Herne.

 

Die SSVg konnte sich zwar trotz der Niederlage um einen weiteren Platz verbessern, allerdings vergrößerte sich der Abstand auf den nächsthöheren Tabellenplatz auf bereits 3 Punkte. Am kommenden Sonntag tritt die SSVg um 15 Uhr bei Germania Dattenfeld an. Die Dattenfelder stehen ebenso wie die SSVg im unteren Drittel der Tabelle. Von daher dürfen wir am kommenden Sonntag ein interessantes Spiel erwarten beidem zwei direkte Konkurrenten aufeinander treffen und um Punkte kämpfen werden um den Tabellenkeller zu verlassen.

 

SSVg Velbert: Patrick Deuss – Andreas Kohlhaas, Julius Steegmann, Matthias Kaiser – Markus Walker, Dennis Levering (39. Martin Lyttek), Enes Kaya (62. Björn Joppe), Said Daftari, Andreas Gensler (72. Tino Reucher) – Luciano Velardi, Daniel Nigbur

Tore: 1:0 Allali (ET, 7.), 1:1 Badur (52.), 1:2 Setzke (82.)

Zuschauer: 700