Nach Niederlage in Bielefeld Tabellenletzter

Am heutigen Nachmittag verlor die SSVg Velbert ihr Meisterschaftsspiel in der NRW-Liga bei der Reserve von Arminia Bielefeld mit 4:0 (1:0). Da die Hammer SpVg. gegen Wattenscheid gewann belegt die SSVg nun den 19. und damit letzten Platz in der NRW-Liga.

Zu Beginn des Spiels waren beide Mannschaften gleichauf. Die Bielefelder, durch die Profis Aigner und Janjic verstärkt, zeigten spielerisch die besser Leistung. Die SSVg hielt zunächst kämpferisch gut dagegen und hatte in der 13. Minute durch Nigbur die Chance zum Führungstor. Ein Einwurf von Bach wurde per Kopf in den Strafraum weitergeleitet aber Daniel Nigbur scheiterte am Bielefelder Torwart Daniel Riemer. Zwei Minuten später hatte Nigbur dann erneut eine gute Chance aber wieder konnte Riemer den Schuss parieren. In der 31. Minute waren es dann aber die Bielefelder die das 1:0 erzielten. Torschütze war die Leihgabe aus dem Profi-Kader Zlatko Janjic. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause. Bielefelder war, auch durch den Einsatz der Profis, die kreativere und spielersich bessere Mannschaft, die SSVg hielt aber über weite Strecken dagegen sodass der Rückstand letztendlich ein wenig unglücklich, wenn auch verdient, war.

Die zweite Halbzeit begann mit einer Riesenchance zum Ausgleich für die SSVg doch Björn Joppe konnte den Ball frei vorm Tor aus kurzer Distanz nicht im gegnerischen Gehäuse unterbringen. Im Gegenzug erhöhten die Bielefelder auf 2:0, wiederum hieß der Torschütze für Bielefeld Janjic. Die nächste Bielefelder Chance zwei Minuten später nutzte dann Profi Stefan Aigner zum 3:0 und damit stand fest, dass es für die SSVg fortan nur um Schadensbegrenzung ging. In der 56. Minute konnten die Bielefelder sogar noch auf 4:0 erhöhen. In der 64. Minute wechselte der Gastgeber dann die Profis Aigner und Janjic aus und fortan verflachte auch das Bielefelder Spiel  weitgehend. Keine Mannschaften konnte sich mehr nennenswerte Chancen erarbeiten so dass Schiedsrichter Thomas Metzen das Spiel nach 90 Minuten beim Stand von 4:0 für die Reserve von Arminia Bielefeld abpfiff.

Für die SSVg Velbert geht es bereits am kommenden Samstag um 14.30 Uhr weiter. Am 16. Spieltag der NRW-Liga empfängt die SSVg die Sportfreunde Siegen.

SSVg Velbert: Patrick Deuss – Marc Bach, Tobias Winterpacht, Andreas Kohlhaas, Markus Walker – Martin Lyttek (46. Enes Kaya), Said Daftari (46. Björn Joppe), Michael Bestler, Dennis Levering – Luciano Velardi, Daniel Nigbur

Reservebank:
Jürgen Waniek (ETW), Tino Reucher, Marc Hammermeister, Matthias Kaiser, Murat Gümüstas

Tore: 1:0 (31.), 2:0 (47.), 3:0 (49.), 4:0 (56.)

Zuschauer: 210