SSVg Velbert – MSV Duisburg II 1:2 (0:0)

Bei der Heimpremiere von Trainer Peter Kunkel verlor die SSVg Velbert am heutigen Nachmittag gegen die Reserve von Zweitligist MSV Duisburg mit 1:2. Zur Halbzeit stand es 0:0.

Die 280 Zuschauer im Stadion Sonnenblume sahen in der ersten Halbzeit zwei Mannschaften die auf demselben Niveau spielten und sich nicht entscheidend vom Gegner absetzen konnte.  Dies spiegelte sich auch in der Anzahl der Torchancen wieder. Die Mannschaft von Trainer Peter Kunkel hielt gegen den fünften der NRW-Liga gut mit und so ging es mit 0:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kam dann der MSV besser ins Spiel und konnte in der 49. Minute den FÜhrungstreffer erzielen, allerdings mit Unterstützung von SSVg-Abwehrspieler Andreas Kohlhaas, der eine Flanke ins eigene Tor lenkte. Die zweite Chance des MSV in der zweiten Halbzeit konnten die Duisburger dann nutzen um das 0:2 zu erzielen. Zwar konnte Daniel Nigbur in der 68. Minute noch das 1:2 erzielen, mehr war allerdings nicht mehr drinn für die SSVg Velbert. In der Schlussminute krachten dann Gäste-Keeper Raphael Koczor und SSVg-Routinier Michael Bestler ineinander und Bestler blieb zunächst verletzt im 16er liegen. Zum Erstaunen vieler Zuschauer im Stadion Sonnenblume gab Schiedsrichter Steenebrügge aber keinen Elfmeter und so blieb es am Ende beim 1:2.

Für die SSVg geht es damit am kommenden Wochenenende weiter im Kampf um den Klassenerhalt der NRW-Liga. Am Sonntag ist die SSVg Velbert um 14.30 Uhr zu Gast bei der Reserve von Bundesligist Arminia Bielefeld.

SSVg Velbert: Patrick Deuss – Marc Bach, Andreas Kohlhaas, Julius Steegmann, Markus Walker – Said Daftari (65. Martin Lyttek), Björn Joppe (46. Enes Kaya), Michael Bestler, Dennis Levering – Luciano Velardi (79. Marc Hammermeister), Daniel Nigbur

Reservebank:
Jürgen Waniek (ETW), Tino Reucher, Murat Gümüstas

Tore:
0:1 Kohlhaas (49., Eigentor), 0:2 (54.), 1:2 Nigbur (68.)

Gelb: Walker, Joppe, Kaya

Zuschauer:
280