Wichtiger 4:1-Sieg in Hamm

Endlich mal wieder ein Sieg! So dürften wohl alle diejenigen gedacht haben, die die Mannschaft der SSVg Velbert in der Hammer Evora-Arena beim Spiel gegen die Hammer SpVg unterstützt haben. Die Mannschaft von Trainer Peter Kunkel gewann gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf mit 4:1 (1:0).

Trainer Peter Kunkel hatte vor dem Spiel erwartet, dass die Spieler verantwortung übernehmen und die Zweikämpfe suchen sollen. Genau diese Vorgaben setzte seine Mannschaft heute gut um. Sowohl die Einstellung als auch die Kampfbereitschaft stimmten, sodass der Sieg vollkommen verdient ist.

Das Spiel begann mit einem Aufreger. In der 7. Minute befand sich der Ball nach einer Ecker der Hammer SpVg plötzlich im Netz von SSVg-Keeper Patrick Deuss. Doch Schiedsrichter Waldemar Stor gab den Treffer nicht und zeigte stattdessen dem Hammer Spieler Balep Heteke die Gelbe Karte. Die SSVg ließ sich davon allerdings nicht beirren und spielte weiter gut nach vorne. Die Folge war das 1:0 für die SSVg. Daniel Nigbur erzielte in der 21. Minute nach einer Flanke von Kapitän Marc Bach die Führung für die SSVg.

Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte hatte die SSVg dann zunächst das Spiel in Griff. Die SSVg spielte gut nach vorne und kam auch zu weiteren Torchancen, u.a. einen Distanzschuss von Oliver Dittrich, der allerdings über das Tor ging.  Die Abwehr um Neuzugang Erdal Eraslan, Julius Steegmann und Tobias Winterpacht stand sicher und konnte die Hammer Angriffe problemlos abwehren. Erst in den letzten Minuten vor der Pause wurde die Hammer SpVg stärker, aber die Mannschaft der SSVg Velbert konnte die knappe Führung mit in die Pause nehmen.

Nach dem Seitenwechsel dominierte die SSVg weiterhin das Spiel. Durch ein Eigentor des Hammers Figueiredo in der 61. Spielminute konnte die SSVg die Führung auf 2:0 ausbauen. Nur sechs Minuten später erzielte Daniel Nigbur sein zweites Tor am heutigen Nachmittag. Das 3:0 für die SSVg war bereits der 9. Saisontreffer von Nigbur. Spätestens jetzt konnten sich die mitgereisten Anhänger der SSVg über den lang ersehnten Sieg freuen. Zwar konnte die Hammer SpVg in der 71. Minute durch Andreas Chouliaros auf 3:1 verlürzen, der Sieg der SSVg war aber anschließend nicht mehr gefährdet. In der 81. Minute sah dann der Torschütze für die Hammer SpVg nach einem groben Foulspiel an Andreas Gensler die rote Karte. In Überzahl kam die SSVg dann noch zu guten Chancen. Eine davon konnte Enes Kaya in der 87. Spielminute zum 4:1 nutzen. Mit diesem Ergebnis ging das Spiel dann auch zu Ende.

Durch den Sieg gegen die Hammer SpVg. konnte die SSVg den letzten Tabellenplatz wieder verlassen und befindet sich nun mit 11 Punkten auf dem 18. Tabellenplatz. Der Rückstand auf den „sicheren“ 13. Tabellenplatz beträgt allerdings immernoch 6 Punkte.

Am kommenden Sonntag geht es in der NRW-Liga bereits weiter. Am 18. Spieltag empfängt die SSVg im Stadion Sonnenblume die SG Wattenschei 09. Anstoß ist bereits um 14.00 Uhr.

SSVg Velbert: Patrick Deuss – Julius Steegmann, Erdal Eraslan, Tobias Winterpacht – Markus Walker, Michael Bestler, Tino Reucher, Oliver Dittrich (60. Enes Kaya), Marc Bach – Daniel Nigbur (86. Dennis Levering), Luciano Velardi (68. Andreas Gensler)

Reservebank;
Julian Schmahl (ETW), Martin Lyttek, Matthias Kaiser, Hüseyin Kalayci

Tore:
0:1 Nigbur (21.), 0:2 (ET, 61.), 0:3 Nigbur (67.), 1:3 (71.), 1:4 Kaya (87.)

Gelbe Karte: Bestler, Reucher, Velardi, Bach, Levering