SSVg spielt Remis beim SV Schermbeck

Beim SV Schermbeck reichte es am heutigen 19. Spieltag der NRW-Liga „nur“ zu einem 1:1 (1:0). Damit steht die SSVg Velbert nach dem Ende der Hinrunde auf dem 16. Tabellenplatz.

nrwliga.gifMit breiter Brust wollte die Elf von Trainer Peter Kunkel nach den Siegen gegen Hamm und Wattenscheid gegen den SV Schermbeck antreten. Doch die Pläne der SSVg wurden vom Gegner schon früh durchkreuzt. In der 3. Spielminute konnte der Schermbecker Stürmer Matthias Pfände das 1;0 für den Gastgeber erzielen. Die SSVg konnte zunächst nicht an die gute Leistung aus den Spielen gegen Hamm und Wattenscheid anknüpfen, versuchte aber über den Kampf ins Spiel rein zu finden, was aber nur schwer gelang. In der 13. Minute hatte die SSVg die Chance zum Ausgleich, aber Stürmer Luciano Velardi verschoss einen Foulelfmeter.

Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte konnte sich keine Mannschaft von der anderen abheben, sodass es mit dem 1:0 für den SV Schermbeck in die Pause ging.

Zu Beginn der zweiten Hälfte kontne sich die SSVg dann einen leichten Vorteil gegenüber dem Gegner erarbeiten. Die Folge war das 1:1 durch Michael Bestler, der in der 55. Minute eine Vorlage von Tino Reucher mit dem Kopf im gegnerischen Tor unterbrachte. Die SSVg hatte nach dem Ausgleich noch die ein oder andere Chance in Führung zu gehen, aber auch der SV Schermbeck hatte kein Glück im Torabschluss. Am Ende hieß es dann 1:1.

Ein aufgrund des Spielverlaufs gerechtes Ergebnis. Der Mannschaft der SSVg war deutlich anzumerken, dass zum Ende der Hinrunde die Kraft einfach nicht reichte. Der Abstiegskampf ist nicht spurlos an den Spielern der SSVg vorüber gegangen, sodass die Kraft nicht mehr zu einem Sieg gegen den SV Schermbeck reichte.

Die SSVg Velbert verabschiedet sich damit mit 7 Punkten aus den letzten drei Spielen in die Winterpause. Nachdem die SSVg 02 zwischenzeitlich bis auf den letzten Platz absank konnte sich die Mannschaft von Trainer Peter Kunkel wieder bis auf den 16. Platz hocharbeiten. Am kommenden Wochenende hat die SSVg spielfrei. In der NRW-Liga geht es am 8. Februar im Auswärtsspiel beim Delbrücker SC weiter.

SSVg Velbert: Patrick Deuss – Julius Steegmann, Erdal Eraslan, Tobias Winterpacht – Marc Bach, Michael Bestler, Oliver Dittrich, Tino Reucher, Markus Walker – Luciano Velardi (82. Dennis Levering), Daniel Nigbur

Reservebank:
Julian Schmahl (ETW), Martin Lyttek, Matthias Kaiser, Hüseyin Kalayci

Tore: 1:0 Pfände (3.), 1:1 Bestler (55.)

Gelbe Karte: Bestler

Zuschauer: 255