SSVg 02 siegt 3:1 beim Cronenberger SC

Im Testspiel gegen den Niederrheinlligisten Cronenberger SC konnte die SSVg Velbert am heutigen Sonntag mit 3:1 gewinnen.

Die SSVg zeigte von Beginn an ein starkes Spiel und auch der Cronenberger SC war für die Tabellenposition in der Niederrheinliga überraschend stark. In der 9. Minute hatte die SSVg die erste große Chance zum Führungstreffer, aber Luciano Velardi scheiterte am Torhüter. Im Gegenzug konnte dann der Cronenberger SC das 1:0 erzielen. Die Mannschaft von Trainer Peter Kunkel zeigte sich davon allerdings wenig beeindruckt und bereits fünf Minuten später erzielte Fabian Buttgereit nach einer schönen Vorarbeit von Luciano Velardi den Ausgleich. Direkt zwei Minuten später war es wieder Luciano Velardi der den Ball für Daniel Nigbur vorlegte, der das 2:1 erzielte.

Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte entwickelte sich ein gutes Fußballspiel bei dem die SSVg weitere Chancen nicht nutzen konnte, aber dennoch das Spiel im Griff hatte. Auch der Cronenbeger SC zeigte ein gutes Spiel. Weitere Tore fielen in der ersten Hälfte allerdings nicht mehr, sodass es mit 2:1 in die Pause ging.

Zur zweiten Hälfte wechselte Trainer Peter Kunkel dann 10 Spieler aus. Torhüter Patrick Deuss kam so erstmals seit seiner in der Vorbereitung erlittenen Verlertung wieder zum Einsatz. Die SSVg kontrollierte das Spiel und kam so zu einigen Chancen. So traf Michael Bestler nach einem Eckball per Kopf nur die Latte und Enes Kaya scheiterte mit einem Distanzschuss am Cronenberger Keeper. Erst in der 88. Minute, als die Cronenberger auf den Ausgleich drängten und geschickt konterten, traf Tino Reucher zum 3:1. Reucher lief allein auf den Torwart der Cronenberger zu und schoss den Ball durch die Beine des Keepers ins Tor. Das 3:1 war dann auch der Endstand.

Weiter geht es nun in der NRW-Liga mit dem Heimspiel gegen die SF Oestrich-Iserlohn am kommenden Sonntag um 15 Uhr im Stadion Zur Sonnenblume.

SSVg Velbert (1.Hz.): Julian Schmahl – Tobias Winterpacht, Thomas Litjens, Julius Steegmann – Fabian Buttgereit, Marc Bach, Oliver Dittrich, Dennis Levering – Luciano Velardi – Tuncay Aksoy, Daniel Nigbur

SSVg Velbert (2.Hz.): Patrick Deuss – Matthias Kaiser, Thomas Litjens, Andreas Kohlhaas – Martin Lyttek, Michael Bestler, Enes Kaya, Tino Reucher, Andreas Gensler – Hüseyin Kalayci, Marc Hammermeister

Tore: 1:0 (10.), 1:1 Buttgereit (15.), 1:2 Nigbur (17.), 1:3 Reucher (88.)