SSVg gewinnt Gerneralprobe in Wülfrath

Im letzten Testspiel vor dem Beginn der Rückrunde am Sonntag beim Delbrücker SC hat die SSVg heute Abend mit 1:0 gegen den Niederrheinligisten 1.FC Wülfrath gewonnen.

In der ersten Hälfte kontrollierte die SSVg das Spiel und kam zu einigen guten Chancen, die aber nicht den Weg ins Tor fanden. So musste ein Freistoß her, den Luciano Velardi in der 22. Minute zur 1:0-Führung für die SSVg nutzte. Der 1.FC Wülfrath kam jediglich zu einzelnen Konter-Angriffen, die das Tor von Julian Schmahl allerdings kaum gefährdeten.

Zur zweiten Hälfte wechselte Trainer Peter Kunkel 5 Spieler aus. Ohne die Stürmer Nigbur und Aksoy spielte die SSVg defensiver und die Angriffe wurden oft leichtsinnig durch Unkonzentriertheit nicht zu Ende gespielt sodass die SSVg in der zweiten Hälfte zu keiner zwingenden Torchance kam. Die Wülfrather wurden zu Beginn der zweiten Hälfte stärker und kamen zu einer Reihe von Torchancen, aber Torwart Schmahl konnte einen Gegentreffer verhindern. So endete das Spiel mit einem 1:0-Sieg für die SSVg Velbert

Damit hat die SSVg auch das vierte Testspiel in der Rückrunden-vorbereitung gewonnen. Dabei wurden 7 Treffer erzielt und nur 1 Gegentreffer erzielt. Hinzu kommt der 2:1-Sieg im Kreispokal gegen den TuS Neviges. In der Defensive agiert die SSVg Velbert deutlich sicherer und Neuzugänge we Tuncay Aksoy oder Fabian Buttgereit bieten der SSVg auch im Angriff neue Möglichkeiten. Dies lässt hoffen auf die Rückrunde bei der es für die SSVg heißt möglichst schnell die Abstiegszone zu verlassen. Los geht es am kommenden Sonntag (08.02.) um 15.00 Uhr beim Delbrücker SC.

SSVg Velbert: Julian Schmahl – Thomas Litjens, Erdal Eraslan (46. Julius Steegmann), Andreas Kohlhaas (46. Tobias Winterpacht) – Fabian Buttgereit, Marc Bach, Oliver Dittrich (46. Michael Bestler), Dennis Levering – Luciano Velardi – Tuncay Aksoy (46. Tino Reucher), Daniel Nigbur (46. Martin Lyttek)

Tor:
0:1 Velardi (22.)