SSVg Velbert – Germania Dattenfeld 2:2 (1:1)

Im Heimspiel gegen den FC Germania Dattenfeld spielte die SSVg Velbert heute 2:2-Unentschieden. Zur Halbzeit stand es 1:1. Nach dem 28. Spieltag befindet sich die SSVg nun auf dem 18. Tabellenplatz mit 22 Punkten.

Bei der SSVg konnte erstmals seit Rund sechs Wochen Erdal Eraslan wieder von Beginn an spielen. Verzichten musste Trainer Peter Kunkel dagegen auf die verletzten Luciano Velardi, Julius Steegmann und Enes Kaya.

In der ersten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft groß hervorheben, zwar spielte sich die SSVg einige gute Chancen heraus aber auch Germania Dattenfeld hatte einige Torchancen. In der 42. Minute konnte dann aber Dennis Levering das 1:0 für die SSVg erzielen. Doch anstatt mit einer Führung in die Pause zu gehen ließ die SSVg, zum Unverständnis vieler Zuschauer, kurz vor dem Halbzeitspfif den Dattenfelder Thomas Meiß den Ausgleich erzielen.

In der zweiten Halbzeit setzte sich das Spiel aus der ersten Hälfte fort. Beide Mannschaften hatten Chancen auf die Führungstreffer und keine Mannschaft konnte sich hervorheben. Die größte Chance hatte die SSVg dabei durch Daniel Nigbur, der im Strafraum nach einer Hereingabe von Tino Reucher an den Ball kam aber nur den Torwart anschoss. In der 65. Minute konnte Dattenfeld dann durch Marco Quotschala in Führung gehen.

Doch die SSVg Velbert gab nicht auf und zeigte von nun an, zumindest in Ansätzen, was für den Abstiegskampf absolute Grundvorraussetzung ist. Vor allem Tino Reucher und Michael Bestler zeigten guten Einsatz. Zu Erwähnen ist auch, dass Torhüter Julian Schmahl mit einigen guten Paraden einen größeren Rückstand verhindern konnte. Schließlich war es Michael Bestler, der in der 76. Minute den verdienten Ausgleich erzielte.

Am kommenden Mittwoch ist die SSVg Velbert zum Nachholspiel zu Gast beim FC Gütersloh 2000.  Anstoß im Gütersloher Heidewaldstadion ist um 19.30 Uhr

SSVg Velbert: Julian Schmahl – Markus Walker, Michael Bestler, Erdal Eraslan, Tobias Winterpacht -Fabian Buttgereit  (63. Andreas Gensler), Tino Reucher, Marc Bach, Dennis Levering (63. Martin Lyttek) – Daniel Nigbur, Tuncay Aksoy

Reservebank: Patrick Deuss (ETW), Andreas Kohlhaas, Oliver Dittrich, Thomas Litjens, Matthias Kaiser

Tore: 1:0 Levering (42.), 1:1 (45.), 1:2 (65.), 2:2  Bestler (76.)

Zuschauer: 320