SSVg verliert 1:2 gegen den Bonner SC

Das Nachholspiel gegen den Bonner SC verlor die SSVg 02 am Mittwoch-Abend mit 1:2 (0:1). Bei der Heimpremiere von Trainer Marek Lesniak konnte das Team aus der ehemaligen Bundeshauptstadt drei Punkte von der Sonnenblume mitnehmen.

Gleich zu Beginn der Partie mussten die 260 Zuschauer im Stadion Sonnenblume tief durchatmen, den in der ersten Spielminute verhinderte der Pfosten den Führungstreffer für den Bonner SC. Doch die SSVg ließ sich davon kaum beeindrucken und hatte in der 8. Minute die erste große Torchance durch Sebastian Janas. Doch nach 34 Minuten konnte der BSC dann durch Rennie die Velberter Abwehr überwinden und den Ball zum 0:1 ins Tor schießen. Daran änderte sich bis zur Pause nichts mehr. Der BSC war technisch die bessere Mannschaft doch das Team von Coach Marek Lesniak hielt mit einer guten kämpferischen Leistung dagegen.

Nach der Halbzeit wurde der Bonner SC dann stärker. Die Folge war das 2:0 nach 62 Minuten. Erneut war Rennie der Torschütze, der einen Stellungsfehler des SSVg-Keepers Julian Schmahl ausnutzte. Doch die SSVg gab nicht auf und nur eine Minute später erzielte Martin Lyttek mit einem Distanzschuss den 1:2-Anschlusstreffer. In der Schlussphase hatte dann der eingewechselte Dennis Levering eine gute Chance zum Ausgleich, aber sein Schuss verfehlte das Tor.

Trotz einer guten kämpferischen Leistung stand die SSVg am Ende wieder mit leeren Händen da und der SSVg verbleiben nur noch acht Spiele um den Klassenerhalt sportlich noch zu schaffen. Weiter geht es nun am kommenden Sonntag, wenn um 15 Uhr der VfB Hüls zu Gast im Stadion Sonnenblume ist.

SSVg Velbert:
Julian Schmahl – Andreas Gensler, Tobias Winterpacht, Erdal Eraslan, Thomas Litjens (69. Dennis Levering) – Martin Lyttek, Oliver Dittrich, Luciano Velardi, Tino Reucher (63. Andreas Kohlhaas) – Sebastian Janas, Tuncay Aksoy

Bonner SC: Shohat – Adnaouene (57. Addai), Nachtigall, Canizalez, Lewejohann (71. Keita-Ruel), Rennie (83. Millitürk), Atulahi, Karnay, Wiwerink, Moschny, Binder
 
Tore: 0:1 Rennie (34.), 0:2 Rennie (62.), 1:2 Lyttek (62.)

Gelbe Karte: Eraslan – Adnaouene, Binder

Zuschauer: 260…