SSVg 02 gewinnt 4:0 in Wattenscheid

Mit 4:0 gewann das NRW-Liga-Team am Pfingstmontag bei der SG Wattenscheid 09. Damit wurde ein weiterer großer Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz beträgt vor dem letzten Spieltag 3 Punkte. Zudem hat die SSVg ein um 6 Tore besseres Torverhältnis als die Sportfreunde Oestrich-Iserlohn.

Für den verletzten Andreas Gensler rückte Dennis Levering in die Startelf, der den in den letzten Spielen herrausragenden Gensler würdig vertreten konnte und eine starke Leistung zeigte. Die SSVg war den Wattenscheidern überlegen, was man vorallem an der Anzahl der Torchancen feststellen konnte. Nachdem Nigbur frei vor dem Tor den Ball lieber abspielte und die Riesenchance anschließend vereitelt werden konnte machte es Tuncay Aksoy in der 39. Minute besser. Das Geburtstagskind erzielte nach Vorarbeit von Erdal Eraslan das verdiente 1:0, was auch den Halbzeitstand darstellte.

Nach der Pause konnte die SSVg dann direkt nachlegen. Sebastian Janas war in der 52. Minute zur Stelle und markierte das 2:0.  Die Wattenscheider warfen daraufhin alles nach vorne und in einer Phase in der die Wattenscheider kurz vor dem Anschlusstreffer standen konnte Torjäger Daniel Nigbur in der 81. Minute für die Entscheidung sorgen. In der Schlussminute traf Nigbur dann per Kopf nach einer Ecke zum 4:0-Endstand.

Am Sonntag ist nun der SV Schermbeck zu Gast im Stadion Sonnenblume. Der SSVg reicht theoretisch ein Unentschieden zum Klassenerhalt, aber wer die Spiele der SSVg in den letzten Wochen verfolgt hat weiß, dass das Team von Trainer Marek Lesniak auch in diesem Spiel alles geben wird um zu gewinnen. Anstoß im Stadion Sonnenblume ist wie üblich um 15 Uhr.

SSVg Velbert: Julian Schmahl – Martin Lyttek, Tobias Winterpacht, Erdal Eraslan, Julius Steegmann – Sebastian Janas, Oliver Dittrich, Tino Reucher (86. Hüseyin Kalayci), Dennis Levering (72. Fabian Buttgereit) – Tuncay Aksoy (77. Luciano Velardi), Daniel Nigbur

Reservebank:
Omar El-Shair (ETW), Thomas Litjens, Matthias Kaiser

Tore: 0:1 Aksoy (39.), 0:2 Janas (52.), 0:3 Nigbur (81.), 0:4 Nigbur (90.)