Torloses Unentschieden im Heimspiel gegen Hamm

Gegen die Hammer Spielvereinigung spielte die SSVg am 19. Spieltag der NRW-Liga 0:0. 150 Zuschauer verfolgten die Partie, die wegen Unbespielbarkeit des Platzes im Stadion Sonnenblume auf dem Kunstrasenplatz der Sportanlage „Am Berg“ stattfand.

Damit blieb die SSVg im dritten Meisterschaftsspiel in Folge ohne Torerfolg und verpasste die Chance mit einem Sieg ein paar Plätze in der Tabelle gut zu machen. Wie auch schon in den vergangenen beiden Spielen musste die SSVg ohne Torjäger Daniel Nigbur auskommen, zudem musste Stürmer Sebastian Janas zur Halbzeit mit Verdacht auf Jochbeinbruch ausgewechselt werden.

In einem Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe hielt SSVg-Keeper Pascal Kurz in der ersten Hälfte die SSVg mit zwei guten Paraden im Rennen. Aber auch die SSVg konnte ihre Torchancen nicht nutzen sodass es mit 0:0 in die Kabinen ging. Nach dem Spiel flachte die Partie dann deutlich ab. Der „18-Tore Sturm“ Janas und Nigbur fehlte der SSVg deutlich. Zwar stand die Abwehr um Kapitän Erdal Eraslan sicher und ließ wenige Chancen zu, sodass das Unentschieden am Ende in Ordnung geht, auch wenn es der SSVg nicht weiterhilft.

Am kommenden Sonntag ist nun um 14.30 Uhr Bergisch Gladbach 09 zu Gast. Gegen den Aufsteiger gewann die SSVg in der Hinrunde mit 3:2.

SSVg Velbert:
Pascal Kurz – Martin Lyttek, Erdal Eraslan, Tobias Winterpacht, Andreas Gensler – Youssef Yesilmen, Enes Kaya, David Zajas, Adrian Rakowski (64. Massimo Mondello) – Sebastian Janas (46. Niklas Stegmann), Tuncay Aksoy

Zuschauer: 150