SSVg verliert Heimspiel gegen Herne mit 0:3

Im Heimspiel gegen den SC Westfalia Herne musste sich die SSVg mit 0:3 geschlagen geben. 220 Zuschauer verfolgten die Partie des 26. Spieltags der NRW-Liga im Stadion Sonnenblume.

Die Gäste aus Herne waren von Beginn an die bessere Mannschaft und hatten nach vier Minuten auch die erste Möglichkeit aber Ouro-Akpo scheiterte aus kurzer Distanz an Keeper Pascal Kurz. In der 10. Minute machte es Ouro-Akpo und erzielte die Führung für die Gäste. Die SSVg tat sich auf dem tiefen Rasen im Stadion Sonnenblume sehr schwer und konnte kämpferisch und spielersich keine Akzente sichern. Die Folge war der zweite Treffer von Herne durch tim Kilian in der 24. Minute. SSVg-Keeper Pascal Kurz macht hierbei keine gute Figur. Doch Herne drängte weiter nach vorne und konnte in der 30. Minute auf 3:0 erhöhen. Zuvor war der Herner Arben Tahiri von Youssef Yesilmen im Strafraum gefoult worden. Den fälligen Elfmeter verwandelte der gefoulkte Tahiri sicher.

Zur Halbzeit wechselte Trainer Marek Lesniak den 37-jährigen Tino Reucher für Andreas Kohlhaas und Martin Lyttek für Tuncay Aksoy ein. Doch in der zweiten Hälfte ging das Spiel weiter wie die Hälfte eins geendet hatte. Die Herner machten das Spiel und SSVg agierte, bis auf wenige Ausnahmen, kampflos und ideenlos. Ganze zwei Torchancen erarbeitete sich die Mannschaft von Trainer Marek Lesniak im gesamten Spiel. Die erste hatte André Badur in der 57. Minute, doch sein Schuss von der Strafraumgrenze landete direkt in den Armen von SCW-Keeper Christopher Ditterle. In der zweiten Hälfte fielen keine Tore mehr. Ein Fußballspiel war auf dem vom Regen aufgeweichten Rasen und bei starken Sturmböen nur schwer möglich, aber das darf nicht als Ausrede für die Niederlage gegen Herne dienen.

Am Dienstag steht für die Elf von Trainer Marek Lesniak nun zunächst ein Testspiel gegen den Verbandsligisten FC Remscheid an. Anstoß auf der Sportanlage „Am Berg“ ist um 19.30 Uhr. Kommenden Sonntag ist die SSVg 02 dann zu Gast beim MSV Duisburg II. Anstoß im Nachwuchszentrum des MSV an der Westender Straße ist um 15.00 Uhr.

SSVg Velbert: Pascal Kurz – Massimo Mondello, Erdal Eraslan, Julius Steegmann, Andreas Gensler – Youssef Yesilmen, Andreas Kohlhaas (46. Tino Reucher), André Badur, Sven Barton (59. Adrian Rakowski) – Tuncay Aksoy (46. Martin Lyttek)

Tore: 0:1 (10.), 0:2 (24.), 0:3 (30., FE)

Zuschauer: 220…