SSVg verliert gegen den ETB mit 0:3

Das Meisterschaftsspiel des 30. Spieltags der NRW-Liga beim ETB SW Essen verlor die SSVg Velbert am heutigen Sonntag mit 0:3. Zur Halbzeit lag die Elf der SSVg vor 420 Zuschauern im Essener Uhlenkrug-Stadion mit 0:1 hinten.

 

Bereits in der fünften Minute gingen die Hausherren vom Uhlenkrug in Führung. Der Essener Sebastian Westerhoff erzielte unbedrängt per Kopf das 1:0. Der ETB hatte das Spiel im Griff und die SSVg kam nur zu wenigen Torchancen, die aber nicht genutzt werden konnte. Die wohl größte Chance der SSVg in der ersten Hälfte hatte Andre Badur nach 35 Minuten, der aus 11 Metern neben das Tor schoss.

 

Nach dem Seitenwechsel konnte der ETB dann in der 53. Minute auf 2:0 durch Ramiz Pasiov erhöhen. Trainer Marek Lesniak reagierte und brachte mit Tuncay Aksoy einen dritten Stürmer ins Spiel doch noch in derselben Minute erzielte der ETB durch Manuel Schulitz das 3:0 nach Vorarbeit des Esseners Martin Setzke der im Alleingang die Abwehr der SSVg überwand und dann dem Ball seinem Teamkameraden vorlegte.

 

Kurz darauf hatte der ETB per Foulelfmeter die Möglichkeit auf 4:0 zu erhöhen. Im ersten Versuch traf Westerhoff doch Schiedssrichter Michael Bernhardt aus Bergisch Gladbach ließ den Elfmeter wiederholen da ein Essener Spieler zu früh in den Strafraum lief und den zweiten Versuch konnte SSVg-Keeper Pascal Kurz parieren. So blieb es am Ende beim 3:0. Die SSVg konnte gegen starke Essener keine Akzente setzen und ist nun erneut einen Platz in der Tabelle abgerutscht, da der SV Schermbeck gegen Alemannia Aachen II gewann und die SSVg überholte.

 

Am kommenden Donnerstag dem 1. April sind die Sportfreunde Siegen zum Nachholspiel zu Gast in der Sonnenblume. Anstoß ist um 17.30 Uhr.

 

SSVg Velbert: Pascal Kurz – Tobias Winterpacht (59. Tuncay Aksoy), Erdal Eraslan, Julius Steegmann – Enes Kaya, Tino Reucher (70. Adrian Rakowski) – Massimo Mondello (70. Massimo Mondello), Andre Badur, Sven Barton – Daniel Nigbur, Sebastian Janas

Tore:
0:1 (5.), 0:2 (53.), 0:3 (62.)