SSVg spielt Remis gegen den VfB Speldorf

Am heutigen Sonntag-Nachmittag trennte sich die SSVg 1:1 vom VfB Speldorf. Das Tor für die SSVg Velbert vor 200 Zuschauern im Stadion Sonnenblume erzielte Daniel Nigbur.

Bereits in der 2. Spielminute brachte Daniel Nigbur die SSVg in Führung. Der Torjäger erzielte nach einer Freistoß-Hereingabe per Kopf das 1:0 für die SSVg. Mit einer sicheren Defensive im Rücken konzentriete sich die SSVg nun aufs Kontern, doch diese wurden oft zu leichtfertig vergeben. Aber auch die Speldorfer kamen zu ihren Chancen. Mit der 1:0-Führung ging die Elf von Trainer Frank Schulz dann auch in die Halbzeitspause.

Auch in der zweiten Hälfte änderte sich nicht viel. Die SSVg hatte die besseren Torchancen und versuchte die Speldorfer Angriffe möglichst früh abzuwehren. Bis zur 73. Spielminute gelang dies auch recht gut, doch dann musste die SSVg dann doch noch den Ausgleich hinnehmen.

Die Mannschaft der SSVg hätte den Sieg verdient gehabt aber am Ende mussten sich Erdal Eraslan & Co. mit einem Punkt zurieden geben, der der SSVg im Abstiegskampf aber nicht wirklich weiterhilft. Aber auch die direkte Konkurrenz im Kapf um den Klassenerhalt ließ Punkte liegen.

Am kommenden Sonntag ist die SSVg nun zu Gast bei der SG Wattenscheid 09. Dabei gibt es ein Wiedersehen mit Marek Lesniak, der von 2002 – 2005 und von April 2009 – März 2010 als Trainer für die SSVg tätig war. Anstoß im Wattenscheider Lohrheidestadion ist um 16.30 Uhr.

SSVg Velbert: Pascal Kurz – Erdal Eraslan, Tobias Winterpacht, Andreas Kohlhaas (68. Tuncay Aksoy), Youssef Yesilmen, André Badur, Daniel Nigbur, Sven Barton, Julius Steegmann, Massimo Mondello (83. Martin Lyttek), Sebastian Janas

VfB Speldorf: Thorben Gunkel – Jaroslaw Stankiewicz, Christian Flöth, Tahar Elidrissi (60. Kadir Mutluer), Rafael Synowiec, Thomas Pütters, Tansu Tokmak, Kevin Corvers, Alexander Scheelen, Christian Hinz, Tayfun Cakiroglu

Tore: 1:0 Nigbur (2.), 1:1 Tokmak (73.)

Schiedsrichter: Marc Seemann (Essen)

Zuschauer: 200…