Frikadellen

Gestern hatten Sven und ich Langeweile, sodass wir uns entschlossen uns zum Abendessen Burger zu machen. Also ging es nach Aldi einkaufen und anschließend ab in die Küche, denn schließlich wollten wir die Frikadellen selber machen. Also schnell aus dem Internet ein Rezept rausgesucht, wobei wir die Zutaten die wir nicht zur Verfügung hatten einfach weggelassen bzw. ersetzt haben.

Zutaten:

500 g Hackfleisch
1 Scheibe Toastbrot
1 Ei
1 Zwiebel
Salz und Pfeffer

Das Toastbrot in Wasser einweichen und ausdrücken. Die Zwiebel pellen, fein würfeln und in der Butter glasig dünsten. Aus Hackfleisch, ausgedrücktem Brötchen, Zwiebel und Ei einen Fleischteig kneten. Mit Salz, Pfeffer,kräftig würzen. Aus der Masse 8 Frikadellen formen und in dem Öl auf beiden Seiten knusprig braun braten. Auf dem Foto seht ihr dem Sven gerade beim Frikadellen formen.

Für die ersten selbstgemachten Frikadellen kann sich das Ergebnis absolut sehen lassen. Auch wenn die Frikadellen vom Geschmack noch nicht mit denen meiner Mutter mithalten können, aber da bekomme ich auch noch raus, wie meine Mutter die Frikadellen würzt. Nachdem die Frikadellen fertig waren, wurde Salat, Gurken und Tomaten geschnitten sowie Brötchen, Ketchup, Majonaise und Käse auf den Tisch gestellt, um dann zusammen mit Lisa und Jakob leckere Burger zu essen.