SSVg punktet gegen Mönchengladbachs U23

Mit einem torlosen Unentschieden trennte sich die SSVg Velbert im Heimspiel von der U23 von Bundesligist Borussia Mönchengladbach. Mehr als ein 0:0 war zwar drin, doch die SSVg wartet weiterhin auf die Belohnung für die engagierten Leistungen der letzten Spiele.

Aufgrund der Sperre von Blerim Rrustemi und dem krankheitsbedingten Ausfall von Mehmet Boztepe rückten Tim Gebauer und Saban Ferati in die Anfangsformation von Trainer Hans-Günter Bruns. Und diese beiden Spieler hatten auch in der ersten Hälfte die besten Torchancen für die SSVg, doch Gebauers Schuss (17.) konnte der Gladbacher-Keeper festhalten, während der Torschuss von Ferati (27.) an die Latte ging und von dort auf die Torlinie sprang.

War das Spiel in der ersten Halbzeit noch recht ausgeglichen, so war die SSVg in der zweiten Halbzeit vor gut 220 Zuschauern in der Christopeit Sport Arena feldüberlegen. Die eingewechselten Laurenz Wassinger und Daniel Somuah sowie Saban Ferati sorgten immer wieder für Gefahr im Gladbacher Strafraum, doch ein Tor gelang der SSVg nicht. Erspart blieb der SSVg dieses Mal immerhin ein unglücklicher Gegentreffer in der Schlussphase, sodass über das 0:0 gegen den Tabellenfünften am Ende auch niemand wirklich enttäuscht war.

Für die SSVg steht nun in der zweiten „englischen Woche“ in der Regionalliga am Dienstag(01. Oktober) das Auswärtsspiel bei der U23 des VfL Bochum an. Anstoß im Wattenscheider Lohrheide-Stadion ist um 19:30 Uhr. Am Sonntag (06. Oktober) steht dann bereits das nächste Heimspiel an. Dann sind um 15.00 Uhr die Sportfreunde Siegen zu Gast in der Christopeit Sport Arena.

SSVg Velbert: Lenz – Tumanan, Schultens, Pappas, Zent – Bleckmann, Gebauer (77. Dogan)– Ferati, Kaya, Kneifel (46. Somuah) – Kalski (46. Wassinger)

Tore: keine

Schiedsrichter: Bastian Börner

Zuschauer: 220…