Hagemann trifft in letzter Minute – 2:2 in Uerdingen

Mit einem 2:2 (0:2)-Unentschieden im Nachholspiel beim KFC Uerdingen ist die SSVg in die Restsaison der Regionalliga West gestartet. Vor. 1.604 Zuschauern im Krefelder Grotenburg-Stadion trafen Hüzeyfe Dogan und Kevin Hagemann für die Leese-Elf.

Dabei lief zunächst alles gegen die Blauen, denn bereits in der 17. Minute konnte der KFC in Führung gehen. Krefelds Uzun ließ die Defensive der SSVg schlecht aussehen und brachte den KFC Uerdingen in Führung.  Die SSVg bot eine kämpferisch überzeugende Leistung, konnte aber in der Offensive zu wenig Akzente setzen und kam nur zu wenigen Torchancen. Zu allem Überfluss verletzte sich kurz vor der Halbzeitspause auch noch Abwehrspieler Tim Kosmala am Sprunggelenk. So war Trainer Lars Leese zum Wechseln gezwungen und ersetzte Kosmala durch Hüzeyfe Dogan.

In der zweiten Halbzeit versuchte der KFC dann das Spiel zu verwalten und konnte nach einem Konter, erneut durch Uzun, den zweiten Treffer erzielen. Doch auch nach dem 0:2 gab sich die SSVg nicht auf und wurde schließlich für Kampf und Leidenschaft belohnt: Zunächst traf Hüzeyfe Dogan per Freistoß (75.), den der Mittelfeldspieler mustergültig aus spitzem Winkel ins Tor schoss. In der Schlussminute war es dann Kevin Hagemann, der den umjubelten Ausgleich erzielte.

Bereits am Samstag (1. Februar) steht das nächste Spiel in der Regionalliga West an, dann ist die SSVg zu Gast bei der SG Wattenscheid 09. Anstoß im Wattenscheider Lohrheidestadion ist um 14.00 Uhr.

SSVg Velbert: Lenz – Zent, Schultens, Pappas, Kosmala (44. Dogan) – Hagemann, Gebauer (72. Bleckmann), Kaya, Tumanan – Ferati, Janas (78. Coruk)

Tore: 1:0 (17.), 2:0 (70.), 2:1 Dogan (75.), 2:2 Hagemann (90.)

Schiedsrichter: Sascha Stegemann

Zuschauer: 1.604