Knappe Niederlage in Siegen

Die SSVg hat am vergangenen Samstag das Auswärtsspiel bei den Sportfreunden Siegen mit 2:3 (1:1) verloren. Vor 1.306 Zuschauern im Siegener Leimbachstadion trafen Hüzeyfe Dogan und Denis Pozder für die SSVg, die zwei Mal eine Führung verspielte und es so verpasste, den Anschluss an die Konkurrenten Wiedenbrück und Lippstadt herzustellen.

Schiedsrichter Florian Visse dürfte die Pfeife nach dem Anpfiff noch nicht wieder aus dem Mund genommen haben, da fiel bereits der erste Treffer für die SSVg. Hüzeyfe Dogan nutzte die geistige Abwesenheit der Siegener Defensive zum 1:0 für die SSVg. 16 Sekunden waren zu diesem Zeitpunkt gespielt. Zwar hatten die Siegener im weiteren Spielverlauf mehr Ballbesitz und Spielanteile, doch der SSVg spielte die Führung in die Karten und die SSVg konnte in der Offensive immer wieder Akzente setzen. Der Ausgleich der Sportfreunde fiel dann schließlich in der 34. Minute. Nach einer Flanke war Veselinovic per Kopf zur Stelle und konnte SSVg-Keeper Manuel Lenz überwinden.

Nach dem Seitenwechsel hatte Denis Pozder dann die Antwort auf den Gegentreffer parat. Der Stürmer traf nach einer Ecke aus dem Gewühl im Strafraum zum 2:1 und die SSVg führte erneut gegen den Tabellenfünften der Regionalliga West (57.). Doch am Ende wurde die SSVg für Ihren Einsatz erneut nicht belohnt, denn Zeh und Veselinovic konnten das Spiel noch drehen, sodass die Velberter am Ende mit einer 2:3-Niederlage die Heimreise antreten mussten.

Am Freitag (11. April) steht für die SSVg nun das nächste Heimspiel in der Regionnaliga an. Dann ist um 18 Uhr Viktoria Köln zu Gast in der Christopeit Sport Arena.

SSVg Velbert: Lenz -Mondello, Kasela, Bleckmann, Zent – Gebauer, Kaya – Holt, Dogan (66. Coruk), Tumanan – Pozder
Tore: 0:1 Dogan (1.), 1:1 (34.), 1:2 Pozder (57.), 2:2 (70.), 3:2 (81.)
Zuschauer: 1306.
Schiedsrichter: Florian Visse