1:3 gegen RWO: SSVg verliert Spiel und Anschluss

Mit 1:3 (0:2) hat die SSVg am Samstag bei Rot-Weiß Oberhausen verloren. Damit muss die SSVg Velbert nun wohl auch den letzten Funken Hoffnung auf den Klassenerhalt begraben, hat aber am letzten Spieltag noch die Chance, den letzten Tabellenplatz an Uerdingen abzugeben.

Das Spiel hatte gerade erst begonnen, da musste die Mannschaft von Trainer Lars Leese schon den ersten Rückschlag hinnehmen. Bereits in der dritten Minute ging RW Oberhausen durch Jansen in Führung und die SSVg sollte lange brauchen um sich von diesem Schock zu erholen. Richtig wach wurde die SSVg dann erst nach dem zweiten Gegentreffer, als Bauder vom Elfmeterpunkt zum 2:0 für Oberhausen traf (17.). Die SSVg lief im ersten Durchgang dem Ball zumeist nur hinterher und konnte in der Offensive keine gefährlichen Chancen vorweisen.

Dies änderte sich erst nach dem Seitenwechsel und einem Doppelwechsel zur Pause, denn in der zweiten Halbzeit wurde die SSVg stärker und konnte nun auch in der Offensive Akzente setzen. Nachdem Tumanan (52.) und Schultens (59.) noch glücklos blieben konnte schließlich der eingewechselte Saban Ferati die gegnerische Abwehr überwinden, den Oberhausener Torwart umspielen und mit dem  Anschlußtreffer zum 2:1 nochmal für Spannung sorgen (61.). Doch es dauerte nicht lange bis Oberhausen wieder die Kontrolle über das Spiel übernehmen konnte und der SSVg sollte der Ausgleich verwehrt bleiben. Mit dem 3:1 durch den Oberhausener Doppeltorschützen Jansen in der 82. Minute war das Spiel entschieden-

Trainer Lars Leese war nach dem Spiel und insbesondere mit der ersten Halbzeit seiner Mannschaft nicht zufrieden: „Wir haben in der ersten Hälfte einfach nicht stattgefunden, da hatte unser Einsatz und unser Spiel mit Abstiegskampf nichts zu tun. In der zweiten Halbzeit war es dann deutlich besser und wir haben unsere Chance gesehen, speziell nach dem Anschlusstreffer. Am Ende hat aber der entscheidende Punch gefehlt.“

Am kommenden Samstag (24. Mai) steht nun das letzte Heimspiel der Saison an. Um 14.00 Uhr empfängt die SSVg den KFC Uerdingen in der Christopeit Sport Arena.

SSVg: Sprenger – Mondello, Schultens, Pappas, Kosmala (75. Holt) -Tumanan, Dogan (46. Gebauer), Kaya, Zent – Pozder (46. Ferati), Mühlhause

Tore: 1:0 (3.), 2:0 (17., FE), 2:1 Ferati (61.), 3:1 (82.)

Schiedsrichter: Florian Heien

Zuschauer: 3.044

Foto: Stefan Rittershaus