6:1-Heimsieg gegen den VfB Hilden!

Mit einem verdienten und nie gefährdeten 6:1-Heimsieg gegen den VfB Hilden hat die SSVg Velbert am Sonntag den vierten Tabellenplatz der Oberliga Niederrhein erobert. Dabei trafen Dogan (2), Andersen, Zander und Müller für die Pawlak-Elf.

Gerade einmal 12 Minuten benötigte die SSVg dabei, um auf die Siegerstraße zu finden. Ein Eigentor eines Hildeners, der den Schuss von Andersen ins eigene Tor beförderte, brachte die SSVg mit 1:0 in Führung. Die SSVg übernahm von Beginn an die Spielkontrolle und kam zu einer Reihe guten Torchancen. Das 2:0 durch Hüzeyfe Dogan (30.), dem ein schneller Angriff über Milko Trisic und Kevin Hagemann vorausging, war demnach die logische Konsequenz der Velberter Dominanz. Zwar gelang den Gästen aus Hilden kurz darauf der Anschlusstreffer (34.), doch noch vor der Pause baute Innenverteidiger Niklas Andersen mit dem 3:1  die Führung erneut aus (44.).

Auch nach dem Seitenwechsel wurde die SSVg immer wieder gefährlich und sorgte gerade nach Standardsituationen permanent für Torgefahr. So machte die SSVg dann mit einem Doppelschlag auch frühzeitig alles klar. Zunächst traf Hüzeyfe Dogan per Freistoß zum 4:1 (56.), kurz darauf traf Mittelfeldspieler Nils Zander zum 5:1 (60.). Für den Schlusspunkt sorgte dann der eingewechselte David Müller, der plötzlich frei vor dem Hildener Tor auftauchte und den Ball am Keeper vorbei ins Tor schob (76.).

„Nach dem 4:1 war es eine Fußball-Demonstration“, lobte SSVg-Trainer André Pawlak, der zwar auch noch einige Dinge gesehen hat, die sein Team besser machen könne. Aber insgesamt sei es so aufgetreten, wie er es gefordert hatte — und es hatte dann ein 6:1 herausgespielt. Da kann man nicht meckern. Machte auch keiner. „Wir sind sehr zufrieden“, meinte Pawlak.

In der nun anstehenden „englischen Woche“ in der Oberliga Niederrhein ist die SSVg nun am Mittwoch (24. September 2014) um 19.30 Uhr zu Gast beim Aufsteiger 1.FC Bocholt. Am kommenden Sonntag (28. September 2014) steht dann bereits das nächste Heimspiel an. Dann ist um 15.00 Uhr TUS Bösinghoven zu Gast in der Christopeit Sport Arena.

Die Fotos von Günther Salfeld vom Spiel gegen den VfB Hilden gibt es hier: http://www.amateur-sportbilder.de/fussball/143-ssvg-velbert-vfb-hilden.

SSVg: Sprenger – Mondello, Bleckmann, Andersen, Pappas – Zent, Zander – Tumanan (61. Müller), Dogan (61. Schmidt), Hagemann (72. Schlösser) – Trisic

Tore: 1:0 (12., Eigentor), 2:0 Dogan (30.), 2:1 (34.), 3:1 Andersen (44.), 4:1 Dogan (56.), 5:1 Zander (61.), 6:1 Müller (76.)

Schiedsrichter: Tobias Vogel

Zuschauer: 230