1:1 in Hiesfeld – SSVg hält Anschluss an die Tabellenspitze

Beim TV Jahn Hiesfeld musste sich die SSVg am Sonntag trotz gutem Spiel und einer ordentlichen Leistung mit einem 1:1-Unentschieden begnügen. Dabei brachte Kevin Hagemann die Velberter in einem umkämpften Spiel in der zweiten Halbzeit in Führung. Erst in der Nachspielzeit gelang Hiesfeld der Ausgleich, der die SSVg um den verdienten Sieg und den Sprung auf Platz zwei brachte.

Die Enttäuschung war nach dem Abpfiff von Schiedsrichter Sven Waschitzki dementsprechend groß im Lager der SSVg, hatte sich die Mannschaft von Trainer André Pawlak gegen eine Top-Mannschaft der Liga doch einiges vorgenommen. So agierte die SSVg aus einer stabilen Defensive heraus, hatte aber auf dem engen Kunstrasenplatz zunächst etwas Schwierigkeiten, seine Offensivstärke auszuspielen.

Nach dem Seitenwechsel kam die SSVg dann aber immer besser ins Spiel und konnte schließlich eine der zahlreichen Chancen zur Führung nutzen. Nach einem gut ausgespielten Angriff kam der Ball von Hüzeyfe Dogan über Philipp Schmidt zu Massimo Mondello, dessen Schuss Hiesfelds Keeper jedoch zunächst abwehren konnte. Im Nachschuss war dann aber Kevin Hagemann zur stelle und erzielte den umjubelten Führungstreffer für die SSVg (57.)

In der Folge hatte die SSVg dann noch einige Chancen, die Führung auszubauen, verpasste es aber für die Vorentscheidung zu sorgen. So blieb es bis zum Ende spannend, wobei die SSVg in der Defensiv sicher stand und die Angriffsversuche der Hiesfelder fürhzeitig abwehren konnte. Erst in der Nachspielzeit konnte der TV Jahn Hiesfeld einen schnellen Gegenangriff zum Ausgleich nutzen, den der Oliver Rademacher (90.+2) erzielte.

Doch unterm Strich konnte die SSVg den Abstand auf den Tabellenführer um einen Punkt verkürzen und sitzt den Konkurrenten aus Wuppertal und Bocholt weiter dicht im Nacken. Am kommenden Sonntag (9. November) geht es in der Oberliga Niederrhein mit dem Heimspiel gegen die Sportfreunde Baumberg weiter. Anstoß ist um 14.30 Uhr. Dann hat die SSVg die nächste Gelegenheit, sich in der Spitzengruppe der Liga zu etablieren.

SSVg: Sprenger – Mondello, Andersen, Schultens, Zumbe – Zent (46. Bleckmann), Zander – Tumanan (67. Schlösser), Dogan, Hagemann – Schmidt (74. Ike)

Tore: 0:1 Hagemann (58.), 1:1 (90.+2)

Schiedsrichter: Sven Waschitzki (Essen)

Zuschauer: 225

Foto: Stefan Rittershaus