4:1-Sieg gegen „Hö-Nie“: SSVg festigt Platz 2

Die SSVg hat am Sonntag-Nachmittag das Heimspiel gegen den SV Hönnepel-Niedermörmter mit 4:1 (1:1) gewonnen und damit den zweiten Tabellenplatz in der Oberliga Niederrhein gefestigt. Für die Pawlak-Elf trafen vor 260 Zuschauern auf dem Sportplatz „Am Berg“ David Müller, Dimitrios Pappas, Milko Trisic, ein weiteres Tor steuerten die Gäste durch ein Eigentor bei.

Dabei begann das Spiel für die SSVg Velbert alles andere als geplant. Denn bereits in der 3. Spielminute konnten die Gäste in Führung gehen, als ein Schuss von Nico Frömmgen noch abgefälscht wurde. Doch die Mannschaft der SSVg, die vom Trainer André Pawlak auf drei Positionen umgestellt worden war, zeigte sich vom frühen Rückstand unbeeindruckt, und übernahm mit einer engagierten und konzentrierten Leistung schnell wieder das Heft in der Hand. So konnte David Müller den Rückstand noch vor der Pause ausgleichen (33.) und Schlösser, Pappas, Zent und Schultens verpassten es in der Folge, den Führungstreffer zu erzielen.

In der zweiten Hälfte gelang es der SSVg dann erwartungsgemäß, das Spiel zu drehen. Zunächst traf Dimitrios Pappas vom Elfmeterpunkt zum 2:1 (53.), im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit versuchten die stark ersatzgeschwächten Gäste dann den Ausgleich zu erzielen und die SSVg kam immer wieder zu guten Konterchancen. Für die Entscheidung sorgte schießlich Milko Trisic, der nach einer Ecke aus spitzem Winkel ins Tor traf (87.), kurz vor dem Schlusspfiff fiel dann der 4:1-Endstand als ein Spieler des SV Hönnepel-Niedermörmter den Ball nach einer Hereingabe vor dem einschussbereiten Dogan ins eigene Tor lenkte.

Trainer André Pawlak konnte also, wieder einmal, zufrieden sein mit der Leistung seiner Mannschaft: „Die Jungs haben auch heute wieder einen überragenden Job gemacht. In den letzten drei Spielen haben wir jetzt drei Siege mit 10:1 Toren gegen drei Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte geholt.“, so der Cheftrainer: „Wir gehen jetzt sehr zufrieden in die Pause.“

Die SSVg konnte damit seine Serie ausbauen und ist seit der 0:3-Niederlage beim 1.FC Bocholt am 7. Spieltag (überwintert nun mit 36 Zählern und 45:19 Toren auf dem 2. Tabellenplatz der Oberliga Niederrhein. Damit beträgt der Rückstand auf den Spitzenreiter Wuppertaler SV derzeit drei Punkte. Die SSVg startet am 22. Februar mit dem Heimspiel gegen den VfB Homberg in die Rückserie, die Vorbereitung auf die Rückrunde beginnt Trainer André Pawlak mit seiner Mannschaft am 16. Januar. Zwischen Weihnachten und Silvester wird eine Abordnung der 1. Mannschaft zudem an den Velberter Hallenstadtmeisterschaften (27.-30. Dezember) teilnehmen. Alle Informationen dazu und zu den Vorbereitungsspielen werden in Kürze auf www.ssvg.de bereit gestellt.

Die Fotos von Günter Salfeld vom Spiel gegen den SV Hönnepel-Niedermörmter gibt es hier: http://www.amateur-sportbilder.de/fussball/165-ssvg-velbert-sv-hoennepel-niedermoermter.

SSVg Velbert: Sprenger – Mondello, Schultens, Andersen, Pappas – Zent (59. Dogan), Zander – Schlösser (72. Schmidt), Müller (86. Mühlhause), Hagemann- Trisic

Tore: 0:1 (3.), 1:1 Müller (31.), 2:1 Pappas (53., HE), 3:1 Trisic (87.), 4:1 (90., Eigentor)

Schiedsrichter: Benjamin Keck

Zuschauer: 260