3:1 gegen Bösinghoven – SSVg setzt Siegesserie fort

Die SSVg hat auch das zweite Spiel am langen Osterwochenende gewonnen. Nach dem 2:1-Sieg gegen den 1.FC Bocholt am Gründonnerstag gewann die Pawlak-Elf am Ostermontag das Auswärtsspiel beim TUS Bösinghoven mit 3:1. Die Tore für Velbert erzielten Philipp Schmidt, Jeffrey Tumanan und Kevin Hagemann.

Dabei spielte der kleine Kunstrasenplatz am Bösinghovener Windmühlenweg den Hausherren in die Karten, die ohne großen Aufwand die Räume eng und der SSVg so das Leben schwer machen konnten. Dennoch hatte die SSVg auch in der ersten Halbzeit durchaus die Chancen in Führung zu gehen. Allein Kevin Hagemann tauchte zwei Mal frei vor dem gegnerischen Gehäuse auf, fand aber im Bösinghovener Keeper Marius Delker seinen Meister. So ging es trotz klarem Velberter Chancenplus zur Halbzeit mit 0:0 in die Kabinen.

Doch in der zweiten Halbzeit konnte die SSVg schließlich die Weichen auf Sieg stellen. Philipp Schmidt verwertete eine Hereingabe von Jeffrey Tumanan und markierte in der 65. Minute den Führungstreffer, wenig später war es dann Tumanan selbst, der das 2:0 erzielte (75.). Zwar wurde es nach dem Anschlusstreffer durch Takehiro Kubo (87.) in der Schlussphase dann doch nochmal spannend, ehe Kevin Hagemann in der Nachspielzeit mit seinem 11. Saisontreffer den Sieg perfekt machte (90.+2)

In der Oberliga-Tabelle bleibt es bei sieben Punkten Vorsprung auf den Verfolger Wuppertaler SV, der sein Heimspiel gegen den VfR Krefeld-Fischeln mit 2:1 gewann. Für die SSVg geht es nun am kommenden Sonntag (12. April) mit dem Heimspiel gegen den SV Sonsbeck weiter. Anstoß ist um 15.00 Uhr in der Christopeit Sport Arena.

SSVg Velbert: Sprenger – Mondello, Andersen, Schultens, Pappas (72. Zumbe) – Zander – Tumanan (82. Schlösser), Dogan, Müller (70. Zent), Hagemann – Schmidt

Tore: 0:1 Schmidt (65.), 0:2 Tumanan (75.), 1:2 Kubo (87.), 1:3 Hagemann (90.+2)

Schiedsrichter: Patrick Rudolf

Zuschauer: 250