SSVg spielt Unentschieden gegen Kapellen-Erft

Die Siegesserie der SSVg Velbert ist am 28. Spieltag der Oberliga Niederrhein gerissen. Beim SC Kapellen-Erft verpasste die Pawlak-Elf den neunten Sieg in Serie und musste sich am Ende mit einem 3:3-Unentschieden begnügen. Dimitrios Pappas, David Müller und Philipp Schmidt trafen für Velbert.

Dabei startete die SSVg direkt mit einem Ausrufezeichen in die Partie, denn Routinier Dimitrios Pappas brachte die Velberter mit einem sehenswerten Treffer bereits in der 1. Spielminute in Führung. Doch in den folgenden 90 Minuten war wenig zu sehen von der Dominanz, die die Pawlak-Elf noch letzten Sonntag in Nievenheim gezeigt hatte.

Vieles passte nicht zusammen im Velberter Spiel und während die SSVg es verpasste, die Führung auszubauen, konnte der Gastgeber SC Kapellen-Erft in der 37. Minute den 1:1-Ausgleich erzielen. Robert Norf schoss einen Freistoß an der Mauer vorbei ins Tor. Doch David Müller hatte nur eine Minute später die richtige Antwort parat und konnte die SSVg, ebenfalls per Freistoß, erneut in Führung bringen (38.).

Auch nach dem Seitenwechsel fand die SSVg keinen Zugriff und war zu oft einen Schritt zu spät, während die Hausherren immer wieder zu Kontern ansetzen und so durch Benjamin Schütz erneut ausgleichen konnten (49.). Wenige Minuten später traf Schütz dann zum 3:2 für den SC Kapellen, nachdem die SSVg die Gefahrensituation nach einer Ecke nicht klären konnte (58.).

Doch obwohl Kapellen das Spiel drehen konnte gab sich die Velberter Mannschaft um Kapitän Marius Schultens nicht auf und baute nun endlich wieder mehr Druck auf den Gegner auf. Gegen nun tief stehende und auf Konter lauernde Kapellener besann sich die SSVg auf seine Qualitäten in der Offensive und konnte schließlich durch Philipp Schmidt in der 87. Minute den 3:3-Ausgleich erzielen.

In der Tabelle bleibt die SSVg Velbert trotz des Unentschiedens weiterhin Spitzenreiter bei nun vier Punkten Vorsprung vor dem Wuppertaler SV, der durch den 4:0-Sieg gegen den VdS Nievenheim etwas näher ranrücken konnte. Es bleibt also weiter spannend im Endspurt in der Oberliga-Niederrhein. Am kommenden Sonntag (03. Mai) steht nun das nächste Heimspiel für die SSVg an. Zu Gast ist der Tabellensiebte TV Jahn Hiesfeld. Anstoß in der Christopeit Sport Arena ist um 15.00 Uhr.

SSVg Velbert: Sprenger – Tumanan (73. Schlösser), Andersen, Schultens, Pappas (50. Zumbe) – Zander – Trisic, Müller, Dogan (46. Zent), Hagemann – Schmidt

Tore: 0:1 Pappas (1.), 1:1 (37.), 1:2 Müller (38.), 2:2 (49.), 3:2 (58.), 3:3 Schmidt (87.)

Zuschauer: 320

Schiedsrichter: Sven Heinrichs