Auswärtssieg: SSVg gewinnt 2:1 in Erndtebrück

Am 4. Spieltag der Regionalliga West hat die SSVg Velbert ihr Auswärtsspiel beim TuS Erndtebrück mit 2:1 gewonnen. Kevin Hagemann und Philipp Schmidt erzielten die Tore für die SSVg.

Im Duell der beiden amtierenden Meister der Oberligen Niederrhein und Westfalen behielt die SSVg am Ende knapp die Nase vorne. Nach einem holprigen Start konnte die Pawlak-Elf dabei nach einer knappen halben Stunde immer besser in die Partie. So brachte Kevin Hagemann die SSVg kurz vor der Pause schließlich in Führung (41.).

Nach dem Seitenwechsel dezimierten sich die Gastgeber dann selbst. Der Erndtebrücker Thomas Ziegler sah von Schiedsrichter Christopher Schütter nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte. In Überzahl konnte die SSVg dann durch Stürmer Philipp Schmidt auf 2:0 erhöhen (72.). Doch wenig später gelang Erndtebrück durch Robin Schmidt der Anschlußtreffer. So war in der Schlussphase und den sechs Minuten Nachspielzeit für ein spannendes Spiel gesorgt. Doch am Ende konnte die SSVg die drei Punkte mit auf die Rückfahrt nehmen.

Nach vier Spieltagen und drei absolvierten Spielen belegt die SSVg in der Regionalliga nun den 11. Tabellenplatz. In der jetzt anstehenden englischen Woche empfängt die SSVg bereits am Dienstag (25. August) die SG Wattenscheid 09. Anstoß in der Christopeit Sport Arena ist um 18.30 Uhr. Am Samstag geht es dann mit dem Auswärtsspiel beim FC Wegberg-Beeck weiter.

SSVg Velbert: Sprenger – Mondello, Andersen, Schultens (75. Winking), Tumanan – Zent (69. Zander) – Trisic, Müller, Canbulut (69. Dogan), Hagemann – Schmidt

Tore: 0:1 Hagemann (41.), 0:2 Schmidt (72.), 1:2 (74.)

Schiedsrichter: Christopher Schütter

Zuschauer: 415