SSVg verliert 1:5 bei Viktoria Köln

Mit einer herben 1:5-Niederlage ist die SSVg Velbert am Samstag vom Auswärtsspiel bei Viktoria Köln zurückgekehrt. Bereits nach 20 Minuten lag die Pawlak-Elf mit 0:3 zurück. David Müller erzielte vor 713 Zuschauern im Kölner Sportpark Höhenberg den einzigen Treffer für die SSVg.

Bereits mit dem ersten Torschuss ging Viktoria Köln in Führung. Ein Freistoß von Wunderlich konnte die Mauer der SSVg zunächst abblocken, den Nachschuss von Jerat konnte der Kölner Mombongo dann zum 1:0 abfälschen (14.). Nur drei Minuten später entschied Schiedsrichter Benjamin Schäfer dann nach einem Foulspiel von Marius Schultens auf Elfmeter für Köln. Vom Elfmeterpunkt traf Wunderlich zum 2:0 für Viktoria Köln (17.). Die kalte Dusche wurde dann perfekt durch den zweiten Treffer von Mombongo (20.) zum 3:0.

Die SSVg war Viktoria Köln klar unterlegen und die Kölner Elf von Trainer Tomasz Kaczmarek zeigte sich brutal effektiv und brach der SSVg so schon in der Anfangsphase sprichwörtlich das Genick. Das Spiel war so früh entschieden. Direkt nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit erhöhte Viktoria Köln durch Krempicki auf 4:0 und schaltete dann einen Gang zurück. Die SSVg hatte dennoch nicht mehr die Chance ins Spiel zurückzufinden. Der eingewechselte Reimerink traf schließlich zum 5:0 (77.), das Tor von David Müller zum 5:1 (87.) änderte an der deutlichen Niederlage auch nichts mehr.

Am kommenden Wochenende steht für die SSVg nun das Heimspiel gegen den Tabellenführer Sportfreunde Lotte an. Der Anstoß in der Christopeit-Sport-Arena erfolgt am Samstag (03. Oktober 2015) um 14.00 Uhr.

SSVg Velbert: Sprenger – Fagasinski (35. Mondello), Andersen, Schultens, Zumbe – Zent, Müller – Schlösser (73. Dogan), Canbulut (58. Zander), Hagemann – Trisic

Tor: 1:0 (14.), 2:0 (17., FE), 3:0 (20.), 4:0 (46.), 5:0 (77.), 5:1 Müller (87.)

Schiedsrichter: Benjamin Schäfer

Zuschauer: 713