SSVg punktet auch gegen Schalke

Die SSVg Velbert hat sich am vergangenen Wochenende im Spiel gegen die U23 des Bundesligisten FC Schalke 04 ein 1:1-Unentschieden erkämpft. Im Bottroper Jahnstadion erzielte Hüzeyfe Dogan das Tor für die Pawlak-Elf.

Im Bottroper Jahnstadion stand die Mannschaft der SSVg wie zuletzt kompakt in der Defensive, tat sich aber im Spiel nach vorne etwas schwer. So hatten die Hausherren mehr Spielanteile und SSVg-Keeper Philipp Sprenger konnte sich mit einigen guten Szenen erneut auszeichnen und den Rückstand verhindern. Doch auch die SSVg hatte in Halbzeit eins ihre Torchancen. So traf Massimo Mondello frei vorm Tor aus kurzer Distanz den Ball nicht richtig und Hüzeyfe Dogan schloss einen Konter zu überhastet ab und schoss den Ball über das Tor.

Nach dem Seitenwechsel sollte das Spiel dann zunächst zu Gunsten der Königsblauen Reserve kippen. Aleksei Gasilin traf in der 61. Minute zum 1:0 für die Schalker U23. Doch die SSVg gab sich nicht auf, warf bis zum Ende alles in die Waagschale und kam so noch zum verdienten Ausgleich. Hüzeyfe Dogan traf in der 85. Minute zum 1:1.

So war Trainer André Pawlak am Ende auch glücklick über den Punktgewinn, der das Minimalziel von 20 Punkten in der Hinrunde frühzeitig sicherte: „Ich bin hoch zufrieden. Über die 90 Minuten gesehen ist unser Punktgewinn verdient, zumal wir große Möglichkeiten hatten. Und es ist toll, wie meine Mannschaft nach dem 0:1 wieder zurück gekommen ist.“

Am kommenden Samstag (7. November) steht nun das Heimspiel gegen Rot-Weiß Oberhausen an. Anstoß in der Christopeit Sport Arena ist um 14.00 Uhr.

SSVg Velbert: Sprenger – Mondello, Andersen, Sealiti (72. Fagasinski), Tumanan (81. Mühlhause) – Zent, Schultens – Schlösser, Raudino (57. Trisic), Hagemann – Dogan

Tore: 1:0 (61.), 1:1 Dogan (85.)

Schiedsrichter: Sven Waschitzki

Zuschauer: 150