Mit 0:0 gegen Köln und 24 Punkten in die Winterpause

Mit einem 0:0-Unentschieden bei der U21 des 1.FC Köln hat sich die SSVg am Samstag in die Winterpause verabschiedet. Zur „Halbzeit“ der Saison belegt die Pawlak-Elf damit mit 24 Punkten den 14. Tabellenplatz.

So endete auch das Rückspiel gegen die Kölner, wie schon das Hinspiel in der Christopeit Sport Arena im August, mit einem torlosen Unentschieden. In einem umkämpften Spiel auf Augenhöhe hatten beide Mannschaften die Chancen um das Spiel für sich zu entscheiden. Während die Kölner mehr Spielanteile hatten, hat die Mannschaft der SSVg die Räume immer wieder gut zugestellt und den Kölnern so das Leben schwer gemacht. Gleichzeitig versuchte die SSVg immer wieder auch in der Offensive Nadelstiche zu setzen. Die größte Chance des Spiels konnte dabei wohl Hüzeyfe Dogan in der 65. Minute für sich verbuchen. Doch Dogan schoss den Ball nach Zuspiel von Kevin Hagemann aus kurzer Distanz nur an den Pfosten. So blieb es am Ende bei einem 0:0, mit dem die SSVg aber durchaus zufrieden ist.

Für die Pawlak-Elf geht es nun in die Winterpause, die ein Teil der Mannschaft zwischen Weihnachten und Silvester für die Velberter Hallenstadtmeisterschaften unterbricht. Bereits am 4. Januar startet dann die Vorbereitung auf die zweite Saisonhölfte. Ende Januar geht es dann mit dem Heimspiel gegen den SV Rödinghausen wieder um Punkte in der Regionalliga.

SSVg Velbert: Sprenger – Fagasinski, Andersen, Sealiti, Tumanan  – Zent, Zander (65. Mühlhause) – Schlösser (77. Canbulut), Dogan, Hagemann – Sburlea (89- Winking)

Tore: keine

Schiedsrichterin: Marija Kurtes

Zuschauer: 300