SSVg verliert 0:3 gegen U23 von Borussia Dortmund

Die SSVg Velbert hat am 37. Spieltag der Regionalliga West das Auswärtsspiel bei der U23 von Borussia Dortmund mit 0:3 verloren. Dabei geriet die SSVg, die nach dem Trainerwechsel unter der Woche bis zum Saisonende nun von Salvatore Prestipino und Oliver Kuhn betreut wird, bereits in der 11. Minute durch ein Tor von Marvin Duksch in Führung. Duksch war es auch, der in der Schlussphase des Spiels mit zwei weiteren Treffern das Ergebnis in die Höhe schraubte. Trotz des frühen Rückstandes spielte die SSVg mutig und aggressiv und der Mannschaft war anzumerken, dass sie die letzten Chancen auf den sportlichen Klassenerhalt wahren wollte.

Interimstrainer Salvatore Prestipino war trotz der deutlichen Niederlage zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Wir sind nach Lünen gekommen um drei Punkte einzufahren. Wir wollten das Unmögliche möglich machen. Die Mannschaft hat versucht, das Spiel offen zu gestalten, aber wir sind leider früh in Rückstand geraten. Grade in der ersten Halbzeit haben die Jungs mit offenem Visier gespielt. In meinen Augen haben wir ein gutes Spiel abgeliefert, dementsprechend wollten wir in der zweiten Halbzeit den einen oder anderen Lucky-Punch setzen um das Spiel zu drehen. Durch Kevin Hagemann und Christian Schlösser hatten wir auch zwei gute Chancen. Dortmund hätte natürlich auch schon eher das 2:0 schießen können. Die Mannschaft hat sich von der Einstellung super präsentiert. Jetzt ist das Ziel, das Spiel gegen Wiedenbrück positiv zu gestalten.“

Am kommenden Samstag (21. Mai) steht nun das letzte Heimspiel der Saison an. Dann ist um 14.00 Uhr der SC Wiedenbrück zu Gast in der Christopeit Sport Arena.

SSVg Velbert: Sprenger – Andersen, Winking, Sealiti – Tumanan (84. Abdel Hamid), Schultens (85. Mühlhause), Schlösser (81. Dogan), Zent – Müller – Schmidt, Hagemann

Tore: 1:0 (11.), 2:0 (77.), 3:0 (89.)

Schiedsrichter: Sven Heinrichs

Zuschauer: 219