Mühsamer 2:1-Sieg gegen TuSA Düsseldorf

Eine Runde weiter! Die SSVg Velbert hat am Sonntag das Spiel der 1. Runde im Niederrheinpokal beim Kreisligisten TuSA Düsseldorf mit 2:1 gewonnen. Patrick Dytko und Jeffrey Tumanan trafen für die SSVg.

Dabei war das Spiel beim Düsseldorfer Kreisligisten zunächst den erwarteten Gang genommen. Die SSVg hatte mehr Spielanteile, drückte auf das gegnerische Tor und erspielte sich viele gute Torchancen. Bis zum Führungstreffer durch Neuzugang Patrick Dytko (29.) sollte es dann aber fast eine halbe Stunde dauern. Wenig später flog Stürmer Philipp Schmidt nach wiederholtem Reklamieren vom Platz, sodass die Hutwelker-Elf ab der 37. Minute in Unterzahl agierte.

Nach dem Seitenwechsel kam dann die kalte Dusche, als TuSA in der 47. Minute der Ausgleich erzielte. Dank Tumanans Treffer in der Schlussminute reichte es dann aber doch noch zum knappen Sieg. „Wir haben uns sicher nicht ganz so glücklich angestellt, haben zu viele Chancen vergeben und manche falsche Entscheidung getroffen. Aber wird sind weiter. Das zählt“, bilanzierte Trainer Karsten Hutwelker.

Am kommenden Sonntag (14. August) steht nun das Auftaktspiel in der Oberliga Niederrhein an. Dann empfängt die SSVg den SC Kapellen-Erft in der Christopeit Sport Arena. Anstoß ist um 15.00 Uhr.

SSVg Velbert: Sprenger – Sabah, Andersen, Rybacki (73. Rybacki), Zent, Schlösser, Schmidt, Jovanovic, Dytko, Tumanan, Abdel Hamid

Tore: 0:1 Dytko (28.), 1:1 (47.), 1:2 Tumanan (90.)

Schiedsrichter: Thomas Stappen

Zuschauer: 200