Vierter Saisonsieg in Hiesfeld

Mit einem knappen aber verdienten 1:0-Sieg beim TV Jahn Hiesfeld ist die Hutwelker-Elf am vergangenen Sonntag vom Auswärtsspiel aus Dinslaken zurück gekommen. Das Tor des Tages erzielte Julien Rybacki in der 50. Spielminute. Mit vier Siegen aus den ersten vier Spielen und 11:0 Toren feiert die SSVg damit einen perfekten Einstand in die Oberliga-Saison.

Getrübt wurde die Freude über den Sieg jedoch von unschönen Szenen auf der Tribüne, als sich Anhänger der SSVg Velbert kurz vor Spielende eine Auseinandersetzung mit Hiesfelder Anhängern und zwei Ersatzspielern des Gastgebers lieferte. Von den Vorkommnissen und dem Verhalten einiger seiner Anhänger distanziert sich die SSVg Velbert ausdrücklich und in aller Form. Präsident Oliver Kuhn erklärt dazu im Namen des Vorstands: „Fairplay und Respekt sind auch Abseits des Fußballs wichtige gesellschaftliche Grundwerte, die am Sonntag leider von einigen wenigen nicht beachtet worden sind und den Verein sowie jeden friedlichen Fan der SSVg in ein schlechtes Licht gerückt haben. Solch ein Verhalten können wir nicht dulden und werden mit unseren Fan- und Sicherheitsbeauftragten darauf einwirken, dass sich solche Vorfälle nicht wiederholen.“

Zurück zum Geschehen auf dem Platz: Von Anfang an agierte die SSVg Velbert druckvoll und hatte das Spiel im Griff. Jedoch verpassten es die Velberter, früher in Führung zu gehen. Tumanan (16.) und Zent (19.) trafen beispielsweise beide nur die Latte. Die Hiesfelder hingegen versuchten ihr Glück mit Kontern, blieben aber letzendlich erfolglos. Kurz nach dem Pausenpfiff erzielte Julien Rybacki dann das verdiente 1:0 (50.). Hektisch wurde es dann erst in der Nachspielzeit und den acht Minuten Nachspielzeit, die Schiedsrichter Jonathan Becker aufgrund der Untebrechung nachspielen ließ.

So war Trainer Karsten Hutwelker  nach dem Schlusspfiff auch zufrieden und glücklich über den Sieg und den perfekten Saisonstart: „Wir haben ein richtig gutes Spiel gezeigt, das war einfach toll. Die Jungs setzen meine Vorgaben von Woche zu Woche besser um. Natürlich hätten wir das Spiel schon in der ersten Halbzeit, vor allem aber in der zweiten Hälfte deutlicher gestalten können. So bleibt natürlich bis zum Schlusspfiff eine gewisse Unsicherheit. Aber letztendlich hatten wir auch dieses Spiel von Anfang bis zum Ende im Griff.“

Mit einem Heimspiel gegen Ratingen 04/19 geht es am kommenden Sonntag (04. September) in der Oberliga weiter. Anstoß in der Christopeit Sport Arena ist wie gewohnt um 15.00 Uhr.

SSVg Velbert: Sprenger – Andersen, Sealiti, Sabah – Abdel Hamid (50. Fagasinski), Tumanan, Zent, Schlösser – Dytko (72. Müller), Schmidt (81. Aydin), Rybacki

Tore:  0:1 Rybacki (50.)

Schiedsrichter: Jonathan Becker

Zuschauer: 100