SSVg verteidigt Stadtmeister-Titel

Spannend war es am Finaltag der 38. Velberter Hallenstadtmeisterschaften in der Halle am „Zitronenbunker“. Am Ende konnte sich die SSVg Velbert im Finale mit 2:0 gegen den TVD Velbert durchsetzen und damit den Titel verteidigen.

Bereits das Viertelfinale wurde in einem packenden Siebenmeter-Krimi entschieden, nachdem es zuvor nach 2×12 Minuten 1:1-Unentschieden stand. Die Führung durch Maximilian Kuznik hatte Albin Rec vom SC ausgeglichen. Acht Siebenmeter beider Mannschaften brauchte es dann, bis ein Sieger ermittelt wurde und die SSVg den SC Velbert mit 5:4 nach Siebenmeterschießen geschlagen hatte. Nach einem 4:0-Sieg im Halbfinale gegen den FC Langenberg – die Tore erzielten David Müller (2), Maximilian Kuznik und Aslan Nadojan, war dann der Einzug ins Finale perfekt. Hier konnte sich die SSVg durch Tore von Aydin und Nadoslan mit 2:0 gegen den TVD Velbert durchsetzen.

Im Spiel um Platz drei konnte sich Union Velbert mit 5:2 gegen den FC Langenberg durchsetzen. SSVg-Stürmer Aliosman Aydin wurde mit 8 Treffern Torschützenkönig. Bester Torhüter des Turniers wurde Semih Demirhat vom TVD Velbert.

Die SSVg spielte in der Endrunde mit: Niels Breuer, Jan-Luca Klein, Aliosman Aydin, Mohamed Sealiti, Maximilian Kuznik, Massimo Mondello, Christian Schlösser, David Müller, Milutin Jovanovic, Aslan Nadojan, Ahmet Tepebas und Dino Salkovic. Für den erkrankten Hüzeyfe Dogan betreute Torwart-Trainer Björn Kreil die Mannschaft.